Höhlengruppe Nord e.V. (HGN)

Hohenstein im Süntel Haifischrachen in der Riesenberghöhle - Süntel Anna Thomé in einem Schluf Wolfgang Kunzmann Schillathöhle: Eingang zum Paradies Führung in der Schillathöhle

Lebensraum Moor

Niedermoor-Zwischenmoor-Hochmoor
Morgenstimmung am Kienmoor. Zum letzten mal im Jahr 2015 machte ich mit T. Raeder eine Moorwanderung durch das Kienmoor/Trunnenmoor.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Kienmoor. Im Kienmoor
auf Totholz und sehr viele Pilze und Flechten wachsen auf den alten Baumstämmen.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Kienmoor. Im Kienmoor
Totholz Pilze und Flechten.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Kienmoor. Im Kienmoor
Entwässerungsgraben.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Kienmoor. Im Kienmoor
Entwässerungsgraben.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Entwässerungsgraben. Im Kienmoor
Entwässerungsgraben.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Flechten. Im Kienmoor
Flechten
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Der Birkenporling (Piptoporus betulinus). Der Birkenporling (Piptoporus betulinus) ist ein Pilz aus der Familie der Stielporlingsverwandten.
Er befällt Birken und lebt auf ihnen parasitär.
Bei der Wanderung im Trunnenmoor.
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Feuchtwiesen. Durch Feuchtwiesen ging die Wanderung zwischen Kienmoor und dem Trunnenmoor.
Foto: T. Raeder
Verblühte Glockenheide. Im Kienmoor
Verblühte Glockenheide
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Kienmoor. Im Kienmoor
Entwässerungsgraben mit Steinbrücke.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Trunnenmoor. Im Trunnenmoor auf Exkursion
das Moor befindet sich nordöstlich des Burgwedeler Ortsteils Kleinburgwedel in Niedersachsen.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Trunnenmoor. Das Trunnenmoor
es wurde bereits 1974 unter Naturschutzgebiet gestellt.
Grund war der botanische Reichtum insbesondere durch Gagelstrauch (Myrica gala), Lungenenzian und Torfmoos-Knabenkraut.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
botanische Reichtum insbesondere durch Gagelstrauch (Myrica gala). Ein botanische Reichtum insbesondere durch Gagelstrauch (Myrica gala).
Foto: T. Raeder
Das Trunnenmoor. Das Trunnenmoor
Mehr als 30 kleine Gewässer sind überwiegend Hinterlassenschaften des bäuerlichen Torfstiches.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Trunnenmoor. Das Trunnenmoor
ein Mosaik aus Nieder- und Übergangsmoor sowie Kiefern-Birken-Moorwald und Birken-Erlenbruchwald.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Pfeifengras und Kiefern-Fichten-Erlenbestand. Alter Kiefern-Fichten-Erlenbestand in dem Gebiet mit viel Pfeifengras.
Foto: T. Raeder
Das Trunnenmoor. Das Trunnenmoor
Ein alter Kiefern-Fichtenbestand mit ca. 200 Jahre alten Fichten bildet einen besonderen Aspekt in dem Gebiet.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Trunnenmoor. Das Trunnenmoor
Die Wälder weisen einen hohen Anteil an stehendem und liegendem Totholz auf.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Trunnenmoor. Das Trunnenmoor
Ferner prägen verschiedene Grünlandformen, wie beispielsweise extensives, mesophiles Grünland
und bultige Pfeifengraswiesen die offenen Flächen.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Wolfgang auf der Suche. Auf der Suche nach dem Trunnenmoor.
Foto: T. Raeder
Feuchtwiese im Niedermoor. Feuchtwiese im Niedermoor.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Verlandeter Torfstich  im Niedermoor. Verlandeter Torfstrich im Niedermoor.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Löwenfrüchtchen (Leocarpus fragilis). Das Löwenfrüchtchen (Leocarpus fragilis) findet man von Mai bis Dezember in Nadel oder Mischwäldern.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Abendstimmung am Trunnenmoor Abendstimmung am Trunnenmoor.
Foto: T. Raeder
Das Westerbecker Moor. Das Westerbecker Moor
Westlich von Neuendorf- Platendorf / Gifhorn liegt das Westerbecker Moor .
Der Entwässerungsgraben vom Großen Moor in Westerbeck.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Große Moor Gifhorn e.V.. Das Westerbecker Moor
Moorbahn Moorpfad Streuobstwiesen in Westerbeck.
Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
Moorlehrpfad
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Große Moor Gifhorn e.V.. Das Westerbecker Moor
Moorbahn Moorpfad Streuobstwiesen in Westerbeck.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Torfabbaubetrieb Das Westerbecker Moor
Torfbetrieb in Platendorf - Neudorf
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Torfabbaubetrieb Das Westerbecker Moor
Torfbetrieb in Platendorf - Neudorf
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Torfabbaubetrieb Das Westerbecker Moor
Torfbetrieb in Platendorf - Neudorf
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Torfabbau in Westerbeck Das Westerbecker Moor
Die Gemarkung war ursprünglich komplett vom Hochmoor des Großen Moores bedeckt.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Moorbahn in Westerbeck Die Moorbahn in Westerbeck
Die Schmalspur-Moorbahn fährt Sie mit gemütlichen 6 km/h direkt in die Moorlandschaft.
Sie erhalten interessante Informationen über Natur und Umwelt.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Moorbahn in Westerbeck Die Moorbahn in Westerbeck
Die Schmalspur-Moorbahn fährt Sie mit gemütlichen 6 km/h direkt in die Moorlandschaft.
Sie erhalten interessante Informationen über Natur und Umwelt.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Siedlungsgrundstücke hinter dem Graben Das Westerbecker Moor
Die sechs Kilometer lange Dorfstrasse ist die längste gerade Ortsduchfahrt in Niedersachsen.
Das Große Moor
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Artenreiche Moorwiesen. Das Westerbecker Moor
Westlich von Neuendorf- Platendorf / Gifhorn liegt das Westerbecker Moor .
Die Artenreichen Moorwiesen.
Sassenburg
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Torfabbauflächen. Das Westerbecker Moor
Westlich von Neuendorf- Platendorf / Gifhorn liegt das Westerbecker Moor .
Die Abtorfung Torfabbauflächen. Noch eine letzte Chance.?
DGMT e.V.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Torfabbauflächen. Das Westerbecker Moor
In Neuendorf- Platendorf / Gifhorn liegt das Westerbecker Moor .
Die Abtorfung Torfabbauflächen.
Arte.TV-Moorleiche
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Torfabbauflächen. Das Westerbecker Moor
Die Thomas Kirche von (1964) in Neudorf-Platendorf.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Die Rehburger Moore
Rehburger Moore setzt sich aus verschiedenen, unterschiedlich ausgestatteten Teilflächen zusammen.
Die Rehburger Moore
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Trockene Sandheiden, Sand-Magerrasen, Hochmoor- und Niedermoorbereiche.
Die Rehburger Moore
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Westlich vom Steinhuder Meer liegt das Rehburger Moor. Während der Saale-Eiszeit entstanden Stauchmoränen zwischen denen sich das Wasser sammelte.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Heidekraut-Flächen beim Rehburger Moor.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Um den Hochmoor-Charakter wieder herzustellen wurden die Flächen seit 1976 wiedervernäßt und renaturiert.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Alte Torfstiche im Rehburger Moor.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Die Trompetenflechte (Cladonia fimbriata) findet man auf sandigen Böden oder auf Totholz,
die Art bevorzugt lichtreiche Standorte.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Die Rehburger Moore. Die Pfriemen-Geweihflechte (Cladonia subulata) findet man an Wegrändern, im Heide- oder Moor-Biotop
und an anderen sonnigen und nährstoffarmen Standorten.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Totes Moor. Das ca. 650 ha große Wunstorfer Moor liegt östlich vom Steinhuder Meer, im Norden grenzt es an das Tote Moor.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Totes Moor. Auf den Wasserflächen entstehen Schwingrasen,
auf dem Pflanzen wie die Moosbeere oder die Glockenheide wachsen können.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Totes Moor. Zu diesem Zweck wurde eigens eine Siedlung (Moordorf) errichtet.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Totes Moor. Leider noch zuviel industrieller Torfabbau im Toten Moore (2014).
Ein Vorbildliches Beispiel aus der Schweiz.
Das Torf Moor
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Trompetenflechte. Die Trompetenflechte (Cladonia fimbriata) findet man auf sandigen Böden oder auf Totholz,
die Art bevorzugt lichtreiche Standorte. (2014).
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Heidekraut/Besenheide (Calluna vulgaris). Das Heidekraut/Besenheide (Calluna vulgaris)(2014).
Ein Vorbildliches Beispiel aus der Schweiz.
Impressionen Moorsee
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Glockenheide. Die Echte Glockenheide (Erica tetralix) (2014).
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Persicaria affinis (polygonum affine). Persicaria affinis (polygonum affine) ist umgangssprachlich als schnecken- oder teppichknöterich bekannt. (2014).
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Wunstorfer Moor. Moose und Flechten im Wunstorfer Moor.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Wunstorfer Moor. Typische Moorlandschaft mit Wollgras (Eriophorum vaginatum).
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Wunstorfer Moor. Hochmoore werden im Gegensatz zum Niedermoor ausschließlich vom Regenwasser gespeist.
Foto:Wolfgang R. Kunzmann
Das Wunstorfer Moor. In den ehemals bäuerlichen Handtorfstichen haben sich geschlossene Torfmoosschwingrasen und am Moorrand Birken-Moorwald sowie Weidengebüsch entwickelt.
Foto:Tanja Raeder
Pilze im Wunstorfer Moor. Die Unterscheidung zwischen dem Rötlichen Lacktrichterling und dem Braunstieligen Lacktrichterling
ist nicht immer einfach, letzte Gewißheit bringt hier nur eine mikroskopische Untersuchung.
Foto:Tanja Raeder
Pilze im Wunstorfer Moor. Den Feinschuppigen Moor-Saftling (Hygrocybe cf.coccineocrenata) findet man von Agust bis Oktober im Wunstorfer Moor
Durch den Wegfall der Lebensräume ist die Art sehr selten geworden und steht unter Naturschutz.
Foto:Tanja Raeder
Das Wunstorfer Moor. Auf Exkursion in das Paläoikum mit Meterhohen Farnen - wie aus der Karbon.
Foto: Tanja Raeder
Das Wunstorfer Moor. Auf Exkursion im Großenheidorner Damm.
Foto:Tanja Raeder
Wollgrasfläche am 25.Mai 2014 Uchter Moor
Wollgrasfläche mit der Frucht am 25.Mai 2014.
Das Uchter Moor
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Arbeiten an einem Handtorfstich Uchter Moor
Arbeiten an einem Handtorfstich.
Das Uchter Moor
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Moorfläche hinter dem Moorbahnhof Uchter Moor
Die wiedervernässte Moorfläche hinter dem Moorbahnhof.
Das Uchter Moor
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Torfsoden vor dem Abtansport Uchter Moor
Geringelte Torfsoden vor dem Abtransport.
Das Uchter Moor
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Uchter Moor Uchter Moor
J.C. Bach "Cara, la dolce fiamma". Philippe Jaroussky.
Das Uchter Moor
Foto: Salvatore Bologna
Uchter Moor Uchter Moor
Moorbesichtigung mit Moorbahn in Uchte/Warmsen.
Moderner Torfabbau mit großen Geräten.
Foto: Salvatore Bologna
Uchter Moor Moora Info Zentrum
Um Moora ranken sich viele Mythen, und viele Fragezeichen bleiben noch offen.?
Perché tarda é mai la morte
Foto: Salvatore Bologna
Das große Moor Uchter Moor
Torf, wie er vor Jahren gestochen wurde.
Das Uchter Moor
Foto: Salvatore Bologna
Das große Moor Das große Moor
"Moderner Abbau von Torf"
Das Uchter Moor
Foto:Salvatore Bologna
Aussichtsplattform - Daraten Vogelbeobachtungungen - Aussichtsplattform in Darlaten im Großen Moor. Moora
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Fundstelle Moora Die Moorarchäologie ist ein Spezialgebiet der Archäologie. Moora
Foto:Salvatore Bologna
Der Rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia). Das große Moor
Der Rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia) ist eine fleischfressende Pflanze.
Foto:Salvatore Bologna
Der Rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia). Das große Moor
Der Rundblättrige Sonnentau (Drosera rotundifolia) ist eine fleischfressende Pflanze.
Foto:Salvatore Bologna
Das große Moor Das große Moor
Die Hand von Moora
Foto:Salvatore Bologna
Das große Moor Das große Moor
Ein Modell - Entwurf von Moora
Foto:Salvatore Bologna
Das große Moor Das große Moor
Ein Modell - Entwurf von Moora
Foto:Salvatore Bologna
Das große Moor Das große Moor
Ein Modell - Entwurf von Moora
Foto:Salvatore Bologna
Das große Moor Das große Moor
Ein Reh mit Kitz - Und dann noch Hunde die frei laufen weil es zu viele dumme Menschen gibt.!!
Foto:Salvatore Bologna
Ein Kiebitz im Flug am blauen Himmel Das große Moor
Ein Kiebitz im Flug am blauen Himmel.
Foto:Salvatore Bologna
Altes Moor Altes Moor
Beim Alten Moor handelt es sich um eines der wertvollsten Niedermoore in Nordrhein-Westfalen.
Eine meiner letzten Exkursionen (26.10.2013).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Ein Moorauge Ein Moorauge
Beim Alten Moor handelt es sich um eines der wertvollsten Niedermoore in Nordrhein-Westfalen.
Eine meiner letzten Exkursionen (26.10.2013).
Exsultate, jubilate
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Endlich ein Moorauge Mein erstes Moorauge
Beim Alten Moor entdecken wir ein Moorauge. (Auch Moorkolk).
La Clemenze de tito
Foto:Jörg Fischer
Großes Torfmoor Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Jörg Fischer
Mord im Moor Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Jörg Fischer
Bohlenweg Wanderung Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Jörg Fischer
Moorhus Das Moorhus
Besucherzentrum Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Eine meiner letzten Exkursionen (26.10.2013).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Moorhus Das Moorhus
Besucherzentrum Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Eine Kopie einer Moorleiche. (26.10.2013).
Foto:Salvatore Bologna
Graugänse Graugänse (Anser anser)
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Große Torfmoor
Foto:Salvatore Bologna
Rast nach der Tour Rast nach der Wanderung
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Große Torfmoor
Foto:Salvatore Bologna
Einsamkeit und Ruhe Einsamkeit und Ruhe
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Salvatore Bologna
Wollgras Wollgras
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Moorleiche von Emden
Foto:Salvatore Bologna
Wanderer im Torfmoor Wanderer im Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Moorleiche von Oldenburg
Foto:Salvatore Bologna
Exotischer Gast im Torfmoor Exotischer Gast im Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Salvatore Bologna
Schautafel am Torfmoor Tafel am Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Salvatore Bologna
Das große Torfmoor Das große Torf Moor
Das Moor liegt im Grenzgebiet der Stadt Lübbecke und der Gemeinde Hille im Kreis Minden-Lübbecke.
Eine meiner letzten Exkursionen (2013).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das große Torfmoor Das große Torf Moor
Das Hochmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Lübbecke
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das große Torfmoor Das große Torf Moor
Das Moor liegt in einer Niederung zwischen Wiehengebirge und Mittellandkanal und ist mit 467 ha das bedeutendste Hochmoor Westfalens.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das große Torfmoor Das große Torf Moor
Das Hochmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Lübbecke
Eine meiner letzten Exkursionen (2013).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Herbstliche Stimmung im Torfmoor Herbstliche Stimmung im Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Salvatore Bologna
Herbstliche Stimmung im Torfmoor Herbstliche Stimmung im Torfmoor
Das Großes Torfmoor. (NABU) Minden - Lübbecke.
Foto:Salvatore Bologna
Das große Torfmoor Das große Torf Moor
Das Hochmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Lübbecke
Im Hintergrund der Westturm zu erkennen. (P3) - (2013)
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Der Südturm Das große Torf Moor
Der Südturm. (P6).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Der Westturm Das große Torf Moor
Der Westturm. (P7). unweit der Flöthe.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Die Bullenkuhle Die Bullenkuhle ist ein überwiegend vermoorter Kleinsee im äußersten Norden
des Landkreises Gifhorn in Norddeutschland - Niedersachsen.
Foto: Wolfgang R. Kunzmann (HGN)
Die Bullenkuhle Die Bullenkuhle ist ein eigenartiges Biotop und Geotop.
Das Areal steht unter Naturschutz.
Foto: Wolfgang R. Kunzmann (HGN)
Gedenktafel in Altwarmbüchen Altwarmbüchener Moor
Das Hochmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Hannover.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Torfstich in Altwarmbüchen Altwarmbüchener Moor
Das Hochmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Hannover.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Torfstich in Altwarmbüchen Altwarmbüchener Moor
Das Hochmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Hannover.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Mooriz in Resse MoorIZ in Resse
Das Moorinformationszentrum in Resse - Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Schwarzes Moor in Resse Das Schwarzes Moor
Das Schwarzesmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Resse.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Schwarzes Moor in Resse Das Schwarzes Moor
Das Schwarzesmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Resse.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Schwarzes Moor in Resse Das Schwarzes Moor
Das Schwarzesmoor ist ein Naturschutzgebiet bei Resse.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Otternhagener Moor Das Otternhagener Moor
Das Otternhagenermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Alter Moorgraben Das Otternhagener Moor
Das Otternhagenermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Der Blick in das Moorgebiet Das Otternhagener Moor
Das Otternhagenermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Schleimpilz auf Totholz Das Otternhagener Moor
Das Otternhagenermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Torf Moose in einem Torfstich Das Otternhagener Moor
Das Otternhagenermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Otternhagener Moor Das Otternhagener Moor
Das Otternhagenermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:T.Raeder
Otternhagener Moor Das Otternhagener Moor
Das Otternhagenermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:T.Raeder
Bissendorfer Moor Das Bissendorfer Moor
Das Bissendorfermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Bissendorfer Moor - Kaltenweide Das Kaltenweider Moor
Das Bissendorfermoor / Kaltenweidermoor ist ein zusammenhängendes Naturschutzgebiet.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Kaltenweidermoor Besen - Glockenheide Das Kaltenweider Moor
Das Kaltenweidermoor und die Besen und Glockenheide ein besonderes Schutzgebiet.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Kaltenweidermoor - Muswillensee Das Kaltenweider Moor
Das Kaltenweidermoor und der Muswillensee ein Hochmoorweiher besonderes Schutzgebiet.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Helstorfer Moor Das Helstorfer Moor
Das Helstorfermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Alte Handtorfstiche im Helstorfer Moor Das Helstorfer Moor
Das Helstorfermoor ist ein Naturschutzgebiet in der Wedemark, wiedervernässte Handtorfstiche.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Bultenkomplex mit Moosbeere und Sonnentau. Das Helstorfer Moor
Das Helstorfermoor Bultenkomplex mit Moosbeere und Sonnentau.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Naturpark Steinhuder Meer Naturpark Steinhuder Meer
Foto: Wolfgang Kunzmann
Abendstimmung am Naturpark Abendstimmung am Naturpark Steinhuder Meer
Naturpark Steinhuder Meer
Foto: Wolfgang Kunzmann
ehemalige Torfabbaustelle Ehemalige Torfabbaustelle am Steinhuder Meer
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schwarzwasserniederung Schwarzwasserniederung
Die Niederung ist ein Naturschutzgebiet im Landkreis Peine.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Schwarzwasserniederung Schwarzwasserniederung
Die Niederung ist ein Naturschutzgebiet im Landkreis Peine.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das Wendesser Moor Wendesser Moor
Das Wendesser Moor ist ein Naturschutzgebiet im Landkreis Peine.
Wendesser Moor
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das Wendesser Moor Wendesser Moor
Das Naturschutzgebiet mit dem Kennzeichen NSG BR 037 ist 63,2 Hektar groß. Es ist vollständig Bestandteil des gleichnamigen EU-Vogelschutzgebietes.
Wendesser Moor
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das Wendesser Moor Wendesser Moor
Das Naturschutzgebiet liegt nördlich des Stadtgebietes von Peine in einem Niederungsbereich mit Nieder- und Übergangsmooren.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das Rieseberger Moor Das Riesenberger Moor
Das Rieseberger Moor gilt als ein besonders schutzwürdiges Naturschutzgebiet wegen seines naturnahen Vorkommens von Birken-Bruchwald. Wegen der Gefahr des Versinkens ist dazu auch dringend zu raten.
Rieseberger Moor
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das Rieseberger Moor Das Riesenberger Moor
ist ein etwa 1,5 km2 großes Niedermoor. Es liegt rund 1,5 km südöstlich von Rieseberg, einem Ortsteil von Königslutter.
Rieseberger Moor
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Das Rieseberger Moor Das Rieseberger Moor
Es darf nur auf Wegen betreten werden.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Ein Niedermoor in Detfurth Niedermoor
In Bad Salzdetfurth lagt das für Moorbäder nährstoffreiche Niederungsmoor.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Ein Niedermoor Niedermoor
In Bad Salzdetfurth lagt das für Moorbäder nährstoffreiche Niederungsmoor.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Ein Niedermoor in Detfurth Niedermoor
In Bad Salzdetfurth lagt das für Moorbäder nährstoffreiche Niederungsmoor.
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Luttrumer Moor Luttrumer Moor - ein Niedermoor
Ganz in der Nähe von Luttrum liegt das bis zu drei Meter tiefe und nährstoffreiche Niederungsmoor.
Luttrumer Moor
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Luttrumer Moor Luttrumer Moor - ein Niedermoor
Das in der Kreidezeit nach der Verlandung von Gletscherseen, die vom Urstromtal der Urnette gebildet wurden, entstanden ist.
In den 1950er Jahren benutzte das Bad in Bad Salzdetfurth das wertvolle Moor für Kuranwendungen.
Hydrologie
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Luttrumer Moor Luttrumer Moor - ein Niedermoor
Kurz über dem Moor liegt der alte Aizen, der eine Ortsansässigen Familie gehört, sie verwenden ihn als Forellenzucht und
schützen ihn vor Umweltverschmutzungen. Er besteht aus zwei kleinen und einem größeren Teich.
Nordwestreisemagazin
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Luttrumer Moor Abtorfteichanlage - ein Niedermoor in der Asselgrabenniederung.
Geschlossen um Torf wieder abzubauen für Moorbäder in der Kurstadt Bad Salzdetfurth.
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Luttrumer Moor Luttrumer Moor - ein Niedermoor in der Asselgrabenniederung.
Gründandbereiche in der Niederung. 30.08.2014
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Kuckucks-Lichtnelke. Luttrumer Moor - ein Niedermoor in der Asselgrabenniederung.
Luttrumer Grünbereiche mit Kuckucks-Lichtnelke (Lychnis flos-cuculi).
Foto: Wolfgang R. Kunzmann
Luttrumer Moor Luttrumer Moor - ein Niedermoor in der Asselgrabenniederung.
Luttrumer Annenkirche erbaut 1692 im Fachwerkstil.
Foto: Tanja Raeder (2014)
Hochsolling Mecklenbruch Naturschutzgebiet Mecklenbruch
Silberborn, durch das Mecklenbruch im Hochsolling
Naturpark Solling - Vogler
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochsolling Mecklenbruch Naturschutzgebiet Mecklenbruch
Silberborn, durch das Mecklenbruch im Hochsolling
Silberborn Hochsolling
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochmoor in Sachsen Anhalt Nationalpark Harz.
Ein Hochmoor bei Schierke Ostharz. (braunes Wasser).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochmoor in Sachsen Anhalt Nationalpark Harz.
Ein Hochmoor bei Schierke Ostharz. (Auf dem Bohlenweg Richtung Hochmoor).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochmoor in Sachsen Anhalt Nationalpark Harz.
Ein Hochmoor bei Schierke Ostharz. (Hinweisschild zum Venedigerfelsen).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochmoor in Sachsen Anhalt Naturschutzgebiet Harz
Ein Hochmoor bei Schierke Ostharz. (Bachlauf vom Moor).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochmoor in Sachsen Anhalt Nationalpark Harz.
Ein Hochmoor bei Schierke Ostharz. (Bachlauf vom Moor).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochmoor in Sachsen Anhalt Nationalpark Harz.
Ein Hochmoor bei Schierke Ostharz. (schwarzes Schluftwasser).
Foto:Wolfgang R.Kunzmann
Hochmoorsee - Wildsee Hochmoore im Nordschwarzwald
Wildseemoor Bannwald Naturschutzgebiet
Holzstege führen sicher zu den Hochmoorseen.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Hochmoorsee Der Wildsee ist einer der schönsten Hochmoorseen im Nordschwarzwald.
Infozentrum Kaltenbronn
Foto: Wolfgang Kunzmann
Hochmoorsee Hochmoorsee im Nordschwarzwald
Foto: Wolfgang Kunzmann
Das Große Bruch Das Große Bruch ist ein 45 Km langes und bis 4 Km breites, aus einem Urstromtal entstandenes Feucht und Moorgebiet in Sachsen-Anhalt im Osten und Niedersachsen im Westen. Geographische Lage: Zwischen Asse - Heeseberg und dem Großen Fallstein - Huy
Foto: Wolfgang Kunzmann
Salzwiese Seckertrift Inmitten des Großen Bruch befindet sich das Naturschutzgebiet Salzwiese Seckertrift. Die Binnensalzquelle liegt über einem in 200 Meter Tiefe anstehenden Salzstock des Zechsteins. Querstörungen der geologischen Asse-Heesebergstruktur.
Foto: Wolfgang Kunzmann
Ein Hochmoor Ein Hochmoor im Ostharz
Nationalpark Harz
Foto: Wolfgang Kunzmann
Hochmoor im Harz Nationalpark Harz Westharz
Nationalpark Harz
Foto: Wolfgang Kunzmann
Hochmoor im Winter Das Hochmoor im Winter Westharzseite
Foto: Wolfgang Kunzmann
Das Hochmoor im Winter Das Hochmoor im Winter
Foto: Wolfgang Kunzmann
Schmalblättrig Wollgras Hochmoor Pflanze (Schmalblättrig Wollgras)
Foto: Wolfgang Kunzmann
ehemalige Torfabbaustelle Ehemalige Torfabbaustelle am Steinhuder Meer
Foto: Wolfgang Kunzmann

Zurück zur Galerie Zurück zum Seitenanfang